Spieldaten

Spieldaten 1.Mannschaft:


Sonntag, 18.08.2019 um 15:00 Uhr in Tiftlingerode (1.Kreisklasse)

SG Pferdeberg - SC Eichsfeld 2:4 (2:0)

Tore: 1:0 Handt (12.Min), 2:0 Mühlhaus (43.Min), 2:1 Bömeke (48.Min), 2:2 Eckermann (58.Min), 2:3 Armbrecht (62.Min), 2:4 Armbrecht (90.Min)

Aufstellung: Wippermann, Lichtenberg, Schwedhelm, Kunze, Engelhardt, Werner, Bömeke, Kahlmeyer, H.Otto (C.Rink, 85.Min), Armbrecht, Eckermann (Wandt, 74.Min)


Spielbericht: Nach der unglücklichen Auftaktpleite gegen Eisdorf sollte im Derby gegen die SG Pferdeberg der komplette Fehlstart vermieden werden. Leider fand passenderweise am Vorabend das alljährliche Mingeröder Musikfestival statt, was den ein oder anderen zu leckeren Kaltgetränken einludt. Zudem fand auch noch ein 30.Geburtstag statt. Halbzeit 1, vor allem aber die ersten 20 Minuten der Partie grenzten leistungstechnisch an eine Katastrophe. Fehlpässe gefolgt von Unkonzentriertheiten bestimmten das Geschehen bei den Lila-weißen. Man konnte von Glück reden, dass die Gastgeber alles andere als ein Offensivfeuerwerk ablieferten. Dennoch reichte es zu einer 2:0 Pausenführung, da unsere Jungs bei 2 Standardsituation ordentlich mithalfen. Mit fortlaufender Spieldauer kamen unsere Jungs immerhin etwas besser in die Partie, wenngleich die Leistung Meilenwert von der aus der Vorwoche entfernt war. Marcel Bömeke verpasste im ersten Durchgang 2x einen Torerfolg. Einmal zappelte der Ball sogar im Netz. Der Treffer wurde jedoch aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben. In der Pause fand der Coach dann folgerichtig deutliche und vor allem die richtigen Worte. Mit Anpfiff zur 2.Hälfte stand eine komplett andere Mannschaft auf dem Platz. Kampf, Einsatz und vor allem das ehrgeizige Ziel hier noch etwas mitzunehmen waren deutlich zu spüren. Dabei half der schnelle Anschlusstreffer durch Marcel Bömeke. Nach einer präzisen Flanke von Kim Lichtenberg aus dem Halbfeld nickte er über den Torwart hinweg zum Anschlusstreffer ein. In der 58.Minute dann der Ausgleich. Wieder klasse Ball von Lichtenberg auf Kahlmeyer, der legt quer auf den mitgelaufenen Eckermann welcher den Ball nur noch ins leere Tor drücken muss. Weitere 4 Minuten später war die Partie dann komplett gedreht. Sahnepass von Aaron Werner durch die Schnittstelle der Abwehr, Chris Armbrecht macht sich auf dem Weg zum Tor und vollstreckt gegen den Pferdeberger Schlussmann. Nachdem Eckermann wegen Abseits fälschlicherweise zurückgepfiffen (66.Min) wurde und Chris Armbrecht nur den Pfosten traf (69.Min) verflachte die Partie wieder etwas, blieb jedoch aufgrund des knappen Ergebnisses weiterhin intensiv und vor allem spannend. Die Gastgeber konnten das Tor des SCE jedoch nicht mehr entscheidend in Gefahr bringen. Letztlich war es Chris Armbrecht der sich nach einem langen Ball von Joshua Kunze allein auf den Weg zum Tor machte, den Keeper umspielte und sicher einschob. Damit war die Partie entschieden und der Schiedsrichter pfiff kurze Zeit später ab. Es war ein Sieg der Moral und vor allem der Einstellung, der am Ende auch in der Höhe völlig verdient war. Am kommenden Wochenende müssen unsere Jungs 2x ran. Am Freitag gehts im Pokal zur SG Niedernjesa ehe am Sonntag der SV RW Hörden im Gänseparkstadion zu Gast ist. 


Sonntag, 11.08.2019 um 15:00 Uhr in Desingerode (1.Kreisklasse)

SC Eichsfeld - FC Eisdorf 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Hartung (37.Min)

Aufstellung: N.Rink, Rudolph (Senge, 85.Min), Schwedhelm, Mumdey (J.Kunze, 79.Min), Lichtenberg, Bömeke, Werner, Kahlmeyer (Kurth, 61.Min), H.Otto, Armbrecht, Eckermann


Spielbericht: Zum Saisonauftakt kam mit dem FC Eisdorf einer der, für viele sogar der Meisterschaftsfavorit ins Gänseparkstadion. Vor dem Spiel traf dann das ein was eigentlich nicht passieren durfte. Keeper Robert Hölzel verletzte sich beim aufwärmen. Da auch der 2.Torwart aufgrund seines Urlaub verhindert war musste mit Nikolas Rink ein Feldspieler ins Tor. Die 1.Hälfte verlief weitestgehend ausgeglichen. Beide Teams neutralisierten sich und standen hinten sicher. Bezeichnend hierfür war, dass es die ersten Torschüsse durch Pilz (Eisdorf) und Eckermann (SCE) in der 24. und 26.Minute zu verzeichnen gab. In der 30.Minute hatte Maurice Kahlmeyer die bis dato beste Chance des Spiels, als er aus ca. 12 m halbrechter Position frei zum Schuss kam. Der Ball rutsche ihm jedoch über den "Schlappen" und von dort ins Toraus. In der 37.Minute klingelte es dann - leider auf der falschen Seite. Ecke FC Eisdorf, unsere Jungs schaffen es nicht zu klären und Cedric Hartung nagelt den Ball aus dem Gewühl heraus aus 7m in den Knick. Keine Abwehrchance für Schnippi. Dieser konnte sich aber kurz vor dem Pausenpfiff auszeichnen als er einen Schuss von Meinecke bärenstark parierte. Nachdem auch Marvin Eckermann sein Schuss ca. 1m über dem Tor in den Ballfang einschlug pfiff der Schiri zur Pause. Starke erste Hälfte, 0:1 Rückstand, genug Motivation für Durchgang 2! In diesem gewann der SCE mit fortlaufender Spieldauer mehr und mehr Oberwasser. Die Gäste verteidigten jedoch geschickt. Zudem fehlte auch etwas das Glück das mal ein Ball durchrutschte. So schafften wir es nur 1x den Torwart richtig zu fordern. Einen Kopfball von Marcel Bömeke parierte er allerdings glänzend. Auf der anderen Seite versuchte es Hartung aus 14m, sein Schuss ins kurze Eck war jedoch kein Problem für Schnippi. In der Schlussphase warfen unsere Jungs nochmal alles nach vorne. Daraus resultierte ein Konter beim dem der eingewechselte Kriebel jedoch an unserem Schlussmann scheiterte. Kurz vor dem Abpfiff wurde es nochmal eng für den FC Eisdorf, doch der Keeper der Gäste klärte nach einem langen Ball denkbar knapp vor Eckermann. So blieb es beim 0:1. Aufgrund der Spielanteile, des gesamten Spielverlaufs und nicht zuletzt aufgrund der 2.Hälfte wäre ein Remis sicherlich das gerechte Ergebnis gewesen. 


Sonntag, 04.08.2019 um 15:00 Uhr in Desingerode (Testspiel)

SC Eichsfeld – SV Puma Göttingen 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Heinrichs (8.Min), 1:1 Eckermann (55.Min)

Aufstellung: Hölzel, Rudolph, Lichtenberg, Schwedhelm, J.Kunze, Bömeke, Armbrecht, Eckermann, Werner, H.Otto, Kahlmeyer

Wechsel: Mumdey, Schulze-Niehoff, Schmalstieg, N.Rink, Engelhardt, Diedrich


Spielbericht: Im vierten und letzten Testspiel vor Saisonstart ging es gegen Puma Göttingen. Die Gäste spielen ebenfalls in der 1.Kreisklasse, jedoch in der Südstaffel. Unsere Jungs kamen eigentlich gut in die Partie und waren über die gesamten 90 Minuten das aktivere Team und klar spielbestimmend. Die erste Möglichkeit hatten jedoch die Gäste. Nach einem langen Ball war Heinrichs über rechts durch und versenkte den Ball aus spitzem Winkel stark zum 0:1. Es folgten zahlreiche Abschlüsse unserer Elf, teils nach sehenswerten Kombinationen. Die dicksten vergaben Marvin Eckermann, Henne Otto und Chris Armbrecht die allesamt frei zum Abschluss kamen, aber am Torwart oder der Präzision scheiterten. Mittendrin hatte Heinrichs allerdings auch eine gute Möglichkeit auf 0:2 zu erhöhen, verfehlte das Tor jedoch um knapp 2 Meter. Somit gab es in der Halbzeitpause, abgesehen von Kleinigkeiten, nicht allzu viel zu bemängeln. Durchgang 2 ging schließlich weiter wie die 1.Hälfte endete. 10 Minuten nach Wiederanpfiff war es schließlich Marvin Eckermann, der den Ball aus gut 25 m platziert im rechten unteren Eck unterbrachte - der hoch verdiente Ausgleich. In der letzten halben Stunde wurden die Chancen dann etwas weniger. Allerdings ließ unsere Elf auch in der Defensive nichts mehr anbrennen. Maurice Kahlmeyer (mit etwas Pech) und Chris Armbrecht vergaben noch beste Möglichkeiten zum Sieg. Ein weitere Treffer sollte allerdings nicht gelingen. So konnte man am Ende mit der Leistung durchaus zufrieden sein. Allerdings hätte aufgrund der vielzahl an Chancen am Ende ein deutlicher Sieg herausspringen müssen. Vielleicht haben sich unsere Jungs ihr Pulver für den Saisonstart kommende Woche gegen den FC Eisdorf aufgehoben. Dieser gastiert am Sonntag um 15:00 Uhr in Desingerode.  


Sonntag, 28.07.2019 um 15:00 Uhr in Desingerode (Testspiel)

SC Eichsfeld – SV Germania Breitenberg 0:2 (1:3)

Tore: 0:1 Dornieden (8.Min), 0:2 Diedrich (30.Min), 1:2 Kahlmeyer (56.Min), 1:3 Deppe (81.Min)

Aufstellung: Wippermann, Engelhardt, Lichtenberg, Diedrich, Bömeke, Armbrecht, Eckermann, Werner, N.Rink, Schmalstieg, J.Kunze

Wechsel: Rudolph, C.Otto, Mumdey, J.Kellner, Kahlmeyer, Senge, H.Otto


Sonntag, 21.07.2019 um 15:00 Uhr in Desingerode (Testspiel)

SC Eichsfeld – TSV Landolfshausen-Seulingen II 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Kurth (32.Min), 2:0 Eckermann (76.Min)

Aufstellung: Hölzel, Lichtenberg, Mumdey, Schwedhelm, Bömeke, Armbrecht, Kahlmeyer, Kurth, Werner, Rudolph, H.Otto

Wechsel: Engelhardt, Diedrich, Eckermann, N.Rink, Schmalstieg, J.Kunze


Sonntag, 14.07.2019 um 15:00 Uhr in Desingerode (Testspiel)

SC Eichsfeld – TUS Clausthal-Zellerfeld 4:3 (1:3)

Tore: 0:1 Belter (18.Min), 1:1 Bömeke (19.Min), 1:2 Wehmann (20.Min), 1:3 Friede (35.Min), 2:3 N.Rink (47.Min), 3:3 Bömeke (50.Min), 4:3 Senge (84.Min)

Aufstellung: Hölzel, C.Otto, Lichtenberg, Mumdey, Diedrich, Schwedhelm, Bömeke, Engelhardt, Kurth, Schulze-Niehoff, Senge

Wechsel: Wippermann. Rudolph, N.Rink, N.Nolte, T.Nolte

 

Nach einer harten ersten Trainingswoche ging es mit schweren Beinen in das erste Testspiel. Gegner war das Team von Ex-Trainer Ingo Sarow, TuS Clausthal-Zellerfeld. Coach Marcel Bömeke musste urlaubsbedingt und aufgrund eines Festivals auf das ein oder andere bekannte Gesicht verzichten. Dennoch fanden sich 16 motivierte Akteure am Sportplatz in Desingerode ein. Die erste Hälfte lief alles andere als optimal. Wir kamen zwar gut in die Partie und hatten nach 8 Minuten durch Marcel „Puffy“ Kurth und Christopher Engelhardt eine Doppelchance zur Führung, mit fortlaufender Spieldauer wurden die Gäste jedoch immer gefährlicher. Vor allem die schnellen Offensivkräfte der Harzer wussten zu gefallen und stellten unsere neu formierte Defensive durch schnelle Kombinationen das ein oder andere Mal vor Probleme. In der 18.Minute war es dann ein direkter Freistoßtreffer, der die Führung für die Gäste brachte. Im direkten Gegenzug konnte jedoch Marcel Bömeke per Kopf ausgleichen. Vorausgegangen war eine punktgenaue Freistoßflanke von Oliver Schwedhelm. Wiederum eine Minute später die erneute Führung für die Gäste. Die restlichen Minuten bis zur Pause gehörten klar den Gästen, wenngleich nicht allzu viele Chancen dabei heraussprangen. Für einen weiteren Treffer reichte es dennoch. Nach einer ausführlichen Halbzeitansprache ging es mit viel Motivation in Halbzeit 2. Und diese begann optimal, denn kurz nach Wiederanpfiff konnte der gerade eingewechselte Nikolas Rink den 2:3 Anschlusstreffer erzielen. Nur 4 Minuten später war es Marcel Bömeke, der nach einer Ecke von Christian Otto für den Ausgleich sorgte. Im weiteren Verlauf hatten unsere Jungs in der Defensive alles im Griff. Offensiv fehlte es in der ein oder anderen Situation an der Präzision, wobei dennoch die ein oder andere gute Möglichkeit vergeben wurde. 6 Minuten vor dem Ende erzielte schließlich Neuzugang Christoph Senge schließlich das 4:3 und sorgte damit nicht nur für den Sieg sondern auch für 24 herrlich gekühlte Getränke nach dem Spiel. Fazit: Es war ein ordentlicher erster Auftritt. Aber vor allem die erste Hälfte hat gezeigt das noch eine Menge Arbeitet vor uns liegt. Am Sonntag wartet mit dem Kreisligisten TSV Landolfshausen/Seulingen II der nächste Gegner. Zuvor wird aber sicherlich noch das ein oder andere Schweiß-Tröpfchen fließen.


Copyright © All Rights Reserved